Das Corona-Virus stiehlt leider aktuell allen die Show! Alle Live-Konzerttermine fallen bis auf Weiteres der Pandemie zum Opfer. Die Termine im Konzertkalender für die kommenden Wochen sind somit hinfällig. Keiner weiß, für wie lange!

Bitte unterstützt die Künstler, indem Ihr ihre CDs und Merchandising-Artikel erwerbt, oder indem ihr drauf verzichtet, bereits gekaufte Tickets für Konzerte, die nicht stattfinden können, zurückzugeben. Werdet kreativ, damit die Künstler uns nach überstandener Krise weiterhin erfreuen können! Auf Facebook und Youtube vertreiben Euch viele Eurer Lieblingsmusiker aktuell die Zeit mit Live-Auftritten. Schaut doch mal rein!

Hoffentlich geht diese weltweite Katastrophe schnell vorüber und wir sehen uns bald wieder bei Konzerten! Beibt zu Hause, gesund und munter!
Zurück zur Musiker-Übersicht - Anfangsbuchstabe U

Stefan Ulbricht

Stefan Ulbricht wurde 1982 in Bonn geboren. Mit 5 Jahren wurde seine Vorliebe für Musik mit Gitarrenunterricht geweckt, im Alter von 14 Jahren wechselte er zum Klavier. 1997 wurde er durch eine TV-Sendung mit dem berühmt-berüchtigten "Boogie & Blues Virus" infiziert.

Autodidaktisch beschäftigte er sich von nun an mit diesem Musikstil. Innerhalb kürzester Zeit lernte er auf Jam-Sessions viele bekannte Star-Musiker der Szene kennen. Ein besonders freundschaftliches Verhältnis verbindet ihn mit dem "Altmeister des Boogie" Leopold von Knobelsdorff, dem er viele musikalische Impulse verdankt.

Seit 1999 ist Stefan Ulbricht vielerorts musikalisch sehr aktiv. Unter anderem nahm er Einladungen zum Hamburger Jazzmarathon 2002, zum Pianistenfestival in Hamburg 2006 (u.a. mit Vince Weber, Gottfried Böttger, Frank Muschalle, Axel Zwingenberger) zur Medienkulturnacht in Bonn und dem Bonner Sommer, dem Boogie Woogie Konzertexpress mit Axel Zwingenberger, einem Boogie & Blues Festival mit Leopold von Knobelsdorff und zum Internationalen Boogie Woogie Festival in Laroquebrou/Frankreich 2009 an. Regelmäßiger Gast ist Ulbricht in Sonja´s Kneipe in der Bonner Innenstadt und in Jazzclubs wie z.B. Dr. Jazz in Düsseldorf.

Seine Zuhörer begeistert er – teils solo, teils in Begleitung anderer Musiker – durch seine schnellen und melodiösen Boogie Woogies, Jazz- und Bluesstücke der 30er, 40er & 50er Jahre. Die stampfenden und rollenden Bassfiguren, sowie die swingend schönen Melodien sind sein Markenzeichen. Einige Eigenkompositionen sowie viele Klassiker wie z.B. "Boogie Woogie Stomp" oder "Lady be good" im Stil von Albert Ammons spiegeln dies wieder.

Im Januar 2003 spielten Dennis Koeckstadt (Pianist bei B.B. & The Blues Shacks), sein Bruder Jan Koeckstadt (Schlagzeug) und Stefan Ulbricht die Platte "Shift it up" an 2 Flügeln ein. 17 Titel voller Drive & Swing!

Seit einigen Jahren bildet er zusammen mit Michael van den Valentyn das Boogie Duo "4 Hands Shakin´". Aus dieser Formation ist auch die dritte von insgesamt vier CDs entschanden, die im Oktober 2004 live in Wiesbaden eingespielt wurde und daher auch konsequent den Titel "live in Wiesbaden" trägt.

Die neuste CD "Big Bigger Boogie" hat Stefan auf dem weltgrößten serienmäßig gebauten Flügel, einem Fazioli F30, zusammen mit dem Schlagzeuger und Boogie-Pianisten Moritz Schlömer im April 2009 aufgenommen. Ein einzigartiger Bass-Klang zeichnet die gemeinsamen Aufnahmen mit Moritz Schlömer aus.

Am 24. Oktober 2009 wurde Stefan Ulbricht mit dem German Boogie Woogie Award in der Kategorie Nachwuchspianist 2009 ausgezeichnet. In der Laudatio hörte man folgendes zum jungen Rheinländer: "Die Boogie Woogie Szene Deutschlands wird seit einigen Jahren bereichert durch den ganz eigenen Stil des Preisträgers, der auf den Fundamenten der klassischen Boogie Woogie Tradition etwas Neues aufgebaut hat. Dazu schaut er über den Tellerrand des klassischen Boogie-Repertoires und verleiht auch stilfremden Stücken den Boogie-Groove. Damit verschafft er seinen Zuhörern ganz neue Hörerlebnisse."

Im Oktober 2010 startete Stefan Ulbricht sein eigenes Festival - die 1. Siegburger Boogie Woogie Night fand vor ausverkauftem Haus statt. Für 2011 ist die zweite Runde bereits fest eingeplant.

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Konzerttermine in der Zukunft

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!