Pinetop Boogie Woogie Awards 2019 verliehen - Boogie Woogie News Boogie Woogie News RSS Feed abonnieren

Zurück zur Boogie Woogie Nachrichten-Übersicht

19.10.2019 – Pinetop Boogie Woogie Awards 2019 verliehen

Einer, der leider nicht mehr unter uns ist, war einer der großen Persönlichkeiten, die am 12. Oktober auf einer festlichen Gala in Bremen den Pinetop Boogie Woogie Award 2019 verliehen bekamen. Gottfried Böttger war als Preisträger bereits lange auserkoren - die Verleihung findet alle 2 Jahre statt - , konnte den Preis jedoch nicht mehr selbst entgegen nehmen, da er im vergangenen Jahr verstorben war. Emotional wurde es daher, als Böttgers Sohn Bendix - ebenfalls ein phantastischer Pianist - gemeinsam mit der Lebensgefährtin seines Vaters Ellen von Spányi den Preis und die Urkunde über die Aufnahme in die Hall of Fame entgegen nahmen.

Ein weiteres neues Hall of Fame Mitglied präsentierte sich auf der Gala zur Freude der Anwesenden quicklebendig. Der inzwischen 83-jährige Joe Pentzlin aus Göttingen präsentierte nach seiner Ehrung seine Kunst am bereit stehenden Klavier.

Die Jury, bestehend aus dem Blues-Shouter Thomas Aufermann, dem Pianisten Jo Schumacher und seiner Gattin Viona Schumacher, hatte aber auch wieder beim Nachwuchs ein vielversprechendes Talent identifiziert: Den Nachwuchspreis nahm der erst 17 Jahre junge Nirek Mokar entgegen. Auch er griff danach natürlich in die Tasten und wurde vom Publikum mit wahren Begeisterungsstürmen bedacht.

Für sein Stride und Boogie Piano Spiel, von dem er natürlich ein Exempel seines Könnens gab, wurde Tommy Weiss geehrt. Der Preis in der Kategorie "Besondere Verdienste um den Boogie Woogie" ging dieses Mal über den Ärmelkanal nach Großbritannien an das Paar Jo O'Connell und Julian Phillips - ihres Zeichens die Organisatoren des jährlichen UK Boogie Festivals in Dorset. Da Phillips auch selbst Pianist ist, kamen die Gäste im ausverkauften Saal natürlich auch bei ihm nach der Entgegennahme des Preises in den Genuss einer Kostprobe. Auch der Franzose Jean-Pierre Bertrand ließ als frisch gekürter Pianist des Jahres seinen Charme auf der Bühne sprühen und erfreute die Zuhörer mit seinem Spiel.

Nach Ende des offiziellen Teils war aber noch lange nicht Schluss: Zahlreiche Preisträger der vergangenen Jahre und damit auch weitere Pianisten fanden sich unter den Gästen - unter anderem Patrick Ziegler, Stefan Ulbricht und Marc Galperin. Und so wurde noch bis in die Nacht in wechselnder Besetzung der Boogie Woogie und Blues aus den Instrumenten (Dirk Engelmeyer hatte den gesamten Abend am Schlagzeug veredelt) gekitzelt.

Der nächste Termin steht bereits fest und es besteht kein Zweifel, dass die Pinetop Jury in der lebendigen deutschen und europäischen Boogie Woogie Szene auch bis zum 9. Oktober 2021 wieder würdige Preisträger findet.

Preisträger des Boogie Woogie Award Pinetop 2019

Die Pinetop Jury mit den Preisträgern (Joe Pentzlin fehlt, er musste bereits zum nächsten Konzert weiterreisen) von links nach rechts: Tommy Weiss, Jean-Pierre Bertrand, Julian Phillips, Jo O'Connell, Thomas Aufermann, Nirek Mokar, Viona Schumacher, Ellen von Spányi, Bendix Böttger und Jo Schumacher.

Die Laudationen auf die Preisträger und weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Boogie Woogie Award Pinetop.

Weiterführende Links - Künstler: