Das Corona-Virus stiehlt leider aktuell allen die Show! Alle Live-Konzerttermine fallen bis auf Weiteres der Pandemie zum Opfer. Die Termine im Konzertkalender für die kommenden Wochen sind somit hinfällig. Keiner weiß, für wie lange!

Bitte unterstützt die Künstler, indem Ihr ihre CDs und Merchandising-Artikel erwerbt, oder indem ihr drauf verzichtet, bereits gekaufte Tickets für Konzerte, die nicht stattfinden können, zurückzugeben. Werdet kreativ, damit die Künstler uns nach überstandener Krise weiterhin erfreuen können! Auf Facebook und Youtube vertreiben Euch viele Eurer Lieblingsmusiker aktuell die Zeit mit Live-Auftritten. Schaut doch mal rein!

Hoffentlich geht diese weltweite Katastrophe schnell vorüber und wir sehen uns bald wieder bei Konzerten! Beibt zu Hause, gesund und munter!
Zurück zur Musiker-Übersicht - Anfangsbuchstabe O

Lucien Oisel

Lucien Oisel ist ein junger Blues, Boogie Woogie und New Orleans Pianist aus Frankreich.

Mit 9 Jahren begann er klassischen Klavierunterricht zu nehmen und entdeckte etwas später, mit 11 Jahren, auf YouTube den Boogie Woogie. Von da an begann er diese Musikrichtung zu praktizieren und lernte von Videos des Pianisten Luca Sestak.

Seine größten Inspirationen sind Albert Ammons, Meade „Lux“ Lewis, aber auch die großen New Orleans Pianisten James Booker, Professor Longhair und Dr. John.

Lucien spielt regelmäßig auf Konzerten und Festivals in Frankreich. Er ist auch in England, Belgien, der Schweiz, Österreich, und den USA aufgetreten.

Der junge Pianist hat schon die Bühne mit Größen aus der Boogie Woogie Szene wie Bob Seeley, David Maxwell, Silvan Zingg, Julian Philips, Ricky Nye, Luca Sestak, Rob Rio, Lluìs Coloma unter vielen anderen geteilt.

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Konzerte in der Vergangenheit

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!