Über diese Seite

Informationsplattform für Boogie Woogie

Boogie Online ist eine Informationsplattform zum Musikstil Boogie Woogie. Die gesamte Webseite ist ein privates und nicht haupterwerbsmäßig betriebenes Projekt. Die Mannschaft hinter Boogie Online besteht aus exakt einer Person. Diese eine Person geht hauptberuflich einem ganz normalen Job nach und pflegt diese Seite ausschließlich in ihrer stets zu knappen Freizeit. Informationen, die mit dem Wunsch um Veröffentlichung eingereicht werden, sollten u.a. aus diesem Grund stets möglichst frühzeitig bekannt gemacht werden. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Die Seite erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Konsequenz: Mails wie "Ey, wieso fehlt der und der?" helfen nicht weiter und werden ignoriert. Dagegen ist nutzbares (Stichwort Urheberrecht usw.) Infomaterial (wie Biographien, Portraitbilder, Diskographien usw.) über fehlende Künstler u.ä. stets gern gesehen. Übrigens ist bisher noch nie eine Mail verloren gegangen. Was aber passieren kann, ist, dass Mails einige Wochen in der Inbox liegen, bevor sie bearbeitet bzw. beantwortet werden können. In der Hinsicht bitte ich also um Geduld.

Über den Autor der Webseite

Christian P. Neuhaus - Autor von Boogie Online
NameChristian P. Neuhaus
SpitznamePaul
WohnortBornheim (Rheinland)
AusbildungDiplom-Meteorologe
HauptberufLeiter der Webentwicklungsabteilung bei WetterOnline
Profile im Netz Google Plus Icon Google Plus XING Facebook MySpace Twitter
SonstigesAutor des Kinderbuches "Wie ist das mit ... der Umwelt?"
Boogie Woogie Player Levelreicht für Hausmusik und für die Firmen-Weihnachtsfeier... ;-)

Wie alles begann und sich entwickelte

Design von Boogie-Online.de im Jahr 2000

Bild: Design von Boogie-Online.de im Jahr 2000

German Boogie Woogie Award Pinetop in der Kategorie

Bild: Der German Boogie Woogie Award Pinetop in der Kategorie "Besondere Verdienste für den Boogie Woogie" im Jahr 2011

Die Webseite Boogie Online entstand Ende der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts aus der Idee heraus, eine Webseite mit sinnvollem Inhalt im gerade entstehenden WWW anzubieten. Nicht nur das World Wide Web bewegte mich zu dieser Zeit, sondern auch mein gerade frisch manifestierter Musikgeschmack, der sich - dank der Radiowerbung für Axel Zwingenbergers CD "Boogie Woogie Classic" - vom Rock´n´Roll zum Boogie Woogie verlagert hatte ("Was brauch ich die Gitarren und den grölenden Kerl im Vordergrund, wenn doch das Klavier im Hintergrund am besten klingt?"). Was lag da näher, als die Informationen über anstehende Boogie Woogie Konzerttermine zu bündeln, die ich mir damals mühsam aus per Brief(!) verschickten "Newslettern", aus der Zeitung und dem gerade aufkeimenden Internet zusammensuchte, und in einer Webseite zusammen zu fassen? So hatte ich selbst etwas von den publizierten Informationen und konnte gleichzeitig die aufregenden neuen Webtechnologien ausprobieren. Anfangs waren die Konzerttermine spärlich gesät und beschränkten sich auf die Boogie Woogie Szene in Münster, die damals aus Christian Bleiming und Frank Muschalle bestand. Diese veröffentlichte ich auf meiner privaten Webseite. Als offizielles "Geburtsdatum" von Boogie Online darf der 12. Januar 2000 gelten, denn an diesem Tag registrierte ich die Domain boogie-online.de.

Nach und nach kamen immer mehr Künstler dazu, die mir Ihre Informationen zuschickten. So entwickelte sich über die Jahre ein umfangreicher Konzertkalender mit angeschlossenem Künstlerverzeichnis und Webkatalog zum Thema Boogie Woogie. Mein Studium und die anschließende Berufstätigkeit und meine Ehefrau :-) beschränkten die für die Pflege der Webseite vorhandene Zeit immer auf wenige Stunden im Monat - zumal Boogie Online nicht meine einzige Webseite blieb - , so dass stets die Inhaltspflege Vorrang genoss und daher die Seitenstruktur und die dahinterstehende Technologie eine Dekade lang beinahe unverändert (und also völlig veraltet) blieb. Erst im Jahr 2010 gelang endlich der lang vorbereitete (und mehrere Jahre immer wieder angekündigte) Relaunch. Die aktuelle Version von Boogie Online ist somit also 2.0! Ich habe auch nach mehr als einem Jahrzehnt immer noch viel Spaß bei der Pflege der Seite und freue mich über jede Zuschrift. Ich hoffe, die Besucher von Boogie Online haben genau so viel Spaß mit Boogie Online und mit dem Boogie Woogie. Und da Boogie Woogie live (also offline) immer noch am besten ist, werde ich versuchen, jetzt nach dem Relaunch auch häufiger wieder die Konzerte zu besuchen, die ich auf meiner Webseite tagtäglich anpreise... Vielleicht sieht man sich ja bei der ein oder anderen Gelegenheit! Wie ich aussehe, wisst Ihr ja jetzt... :-)

Im Oktober 2011 durfte ich für mein Engagement für die deutschsprachige Boogie Woogie Szene in Bremen den German Boogie Woogie Award "Pinetop" in der Kategorie "Besondere Verdienste" entgegennehmen. Die Laudatio für mich gibt es neben allen andern Lobreden auf der Webseite des Awards - die aktuell gerade überarbeitet wird und im Januar 2014 wieder online sein wird. Der Preis hat einen Ehrenplatz auf meinem Klavier bekommen. Dies und viele positive Rückmeldungen der Besucher von Boogie Online bestärken mich, auch Boogie Online in Zukunft zu pflegen und auszubauen. Vielen Dank dafür!

Boogie Online verlinken - darf ich das überhaupt und wie soll ich vorgehen?

Na klar! Ich freue mich immer über Verlinkungen von anderen Webseiten auf Boogie Online. Ein Link auf Boogie Online könnte zum Beispiel vorzugsweise wie unten angegeben gesetzt werden: