Das Corona-Virus stiehlt leider aktuell allen die Show! Alle Live-Konzerttermine fallen bis auf Weiteres der Pandemie zum Opfer. Die Termine im Konzertkalender für die kommenden Wochen sind somit hinfällig. Keiner weiß, für wie lange!

Bitte unterstützt die Künstler, indem Ihr ihre CDs und Merchandising-Artikel erwerbt, oder indem ihr drauf verzichtet, bereits gekaufte Tickets für Konzerte, die nicht stattfinden können, zurückzugeben. Werdet kreativ, damit die Künstler uns nach überstandener Krise weiterhin erfreuen können! Auf Facebook und Youtube vertreiben Euch viele Eurer Lieblingsmusiker aktuell die Zeit mit Live-Auftritten. Schaut doch mal rein!

Hoffentlich geht diese weltweite Katastrophe schnell vorüber und wir sehen uns bald wieder bei Konzerten! Beibt zu Hause, gesund und munter!

Bechstein Boogie Night

Am 3. April 2008 startete zum ersten Mal die "Bechstein Boogie Night". Die drei Pianisten Michel Rausch, Matthias Schlechter und Günter Brackmann zeigten an den 264 Tasten von 3 Bechstein-Flügeln ihr Können und stellten ihre gemeinsame CD mit dem Titel "Bechstein Boogie Woogie", die mit Unterstützung des exklusiven Flügel- und Klavierherstellers Bechstein produziert wurde, vor. Das frische Programm umfasste klassischen und modernen Boogie Woogie, aber auch ein paar swingende und rockige Ausflüge in andere Musikrichtungen - ganz nach dem Motto "Feuer und Flamme an 88 Tasten".

Die Premiere fand im Elbe-Einkaufszentrum statt, wo Bechstein vom 31.03. bis zum 05.04.2008 die Ausstellung: "World of pianos" - Klavierbau gestern und heute präsentierte.

Das Premieren-Konzert verfolgte übrigens auch einen wohltätigen Zweck: das KL!CK Kindermuseum in Hamburg-Osdorfer Born, welches 2004 von Ole von Beust eröffnet wurde, wurde mit dieser Veranstaltung finanziell unterstützt. Das Kindermuseum ist ein außerschulischer Lernort, wo Lernen ganz anders geschieht: durch entdecken, selber ausprobieren, begreifen und handeln: www.klick-kindermuseum.de.