Wichtiger Hinweis: Das Corona-Virus stiehlt den Musikern leider weiterhin größtenteils die Show. Die Konzertdatenbank ist zwar wieder freigeschaltet, zeigt aber auch Termine, die vor Corona eingepflegt wurden. Eine Einschätzung gibt Euch das Icon ( oder ) an jedem Konzerttermin. Informiert Euch bitte auch auf den Webseiten der Künstler und Veranstalter, ob angekündigte Konzerte wirklich stattfinden und wenn ja, ob es eine Reservierungspflicht oder andere Bedingungen und Einschränkungen gibt!
Zurück zur Musiker-Übersicht - Anfangsbuchstabe B

Marcel Brunner

Die eine Hälfte der Piano-Brothers ist Marcel Brunner. Geboren wurde er am 14.11.1964 in Thalwil. Rhythmus und wohlklingende harmonische Töne faszinierten den älteren der beiden Pianisten von früher Kindheit an. Erste musikalische Erfahrungen sammelte Marcel Brunner an Schlagzeug und Gitarre. Der Boogie Woogie trat in sein Leben, als die beiden bekannten Pianisten Che & Ray in seinem Elternhaus zu Besuch waren und das Klavier zum Beben brachten. Bereits am nächsten Tag begann er mit seinem Bruder Heinz zusammen die ersten Bassläufe und Harmonien auf dem Klavier zu üben. Erst später hörte er die großen Meister des Boogie Woogie, wie Albert Ammons, Mead Lux Lewis, Jimmy Yancey, Pete Johnson oder den zeitgenössischen Axel Zwingenberger. Die ersten Auftritte ließen nicht lange auf sich warten. Unter dem Namen Piano-Brothers spielt Marcel bis heute erfolgreich zu den verschiedensten Anlässen.

Als selbstständiger Musiklehrer unterrichtet Brunner seit 14 Jahren in Wetzikon ZH und Sissach BL den Boogie Woogie und Blues (ohne Noten). So erfüllt er sich seinen Traum: "Diese heiße Musik ein Leben lang spielen zu dürfen und als auch Lehrer zu versuchen, möglichst viele Menschen für diese wundervollen Klänge, für den Boogie Woogie und den Blues zu begeistern!"

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!