Das Corona-Virus stiehlt leider aktuell allen die Show! Alle Live-Konzerttermine fallen bis auf Weiteres der Pandemie zum Opfer. Die Termine im Konzertkalender für die kommenden Wochen sind somit hinfällig. Keiner weiß, für wie lange!

Bitte unterstützt die Künstler, indem Ihr ihre CDs und Merchandising-Artikel erwerbt, oder indem ihr drauf verzichtet, bereits gekaufte Tickets für Konzerte, die nicht stattfinden können, zurückzugeben. Werdet kreativ, damit die Künstler uns nach überstandener Krise weiterhin erfreuen können! Auf Facebook und Youtube vertreiben Euch viele Eurer Lieblingsmusiker aktuell die Zeit mit Live-Auftritten. Schaut doch mal rein!

Hoffentlich geht diese weltweite Katastrophe schnell vorüber und wir sehen uns bald wieder bei Konzerten! Beibt zu Hause, gesund und munter!
Zurück zur Musiker-Übersicht - Anfangsbuchstabe A

Jürgen Atze Adlung

Jürgen "Atze" Adlung wurde in Erfurt geboren. Neun Jahre klassischen Klavierunterrichts bildeten auch bei ihm die Grundlage für seine späteren Erfolge im Genre des Boogie Woogie Pianos. Spätestens der "Berufsausweis für Musik" in der DDR des Jahres 1986 setzte den Beginn einer illustren Sänger- und Pianistenkarriere. Einem Studium an der Musikhochschule in Weimar folgte die Mitwirkung in verschiedenen Bands wie z.B. dem Tanzorchester Erfurt und dem Salonorchester Sennewald, Nimm3 oder Take Two.

Die Reisefreiheit nach der Wiedervereinigung nutzte Adlung für Konzerte auf fast allen Kontinenten der Erde. Seine Bekanntheit in Deutschland steigerte sich mit Plattenveröffentlichungen, Fernsehauftritten und Auftritten u.a. mit Axel Zwingenberger, Edwin Kimmler, Udo Lindenberg und Manfred Krug.

1999 gründete Adlung das Bleifrei Boogie Duo mit dem Erfurter Sänger & Schlagzeuger Uwe "Satchmo" Trapka. Seit 2005 bildet er mit Matthias "Matscher" Köhler auch die Formation "The Rock'n Roll Prayers with the Red Shoes".

Jürgen Adlung spielte im Jahr 2011 mit seiner Formation Boogieman's Friend zum French Quarter Festival in New Orleans/USA im Hauptprogramm auf der Continental International Stage.

Jürgen Adlung stellte am 17.Juni 2011 zum New Orleans Music Festival in Erfurt mit seiner neuen Band "Wild Boogie Connection" einen neuen Weltrekord auf. Er schaffte in einer Minute 816 Anschläge mit seiner linken Hand im Achtelbeat Boogie-Feeling und darf sich jetzt offiziell(?) als der schnellste Boogie Woogie Pianist bezeichnen.

Sein mitreißender Stil zeichnet sich aus durch eine unbändige Spielfreude. Es ist dem Thüringer anzumerken, dass die Musik nicht nur Beruf, sondern auch Berufung für ihn ist.

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Konzerte in der Vergangenheit

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!