Wichtiger Hinweis: Das Corona-Virus stiehlt den Musikern leider weiterhin größtenteils die Show. Die Konzertdatenbank ist zwar wieder freigeschaltet, zeigt aber auch Termine, die vor Corona eingepflegt wurden. Eine Einschätzung gibt Euch das Icon ( oder ) an jedem Konzerttermin. Informiert Euch bitte auch auf den Webseiten der Künstler und Veranstalter, ob angekündigte Konzerte wirklich stattfinden und wenn ja, ob es eine Reservierungspflicht oder andere Bedingungen und Einschränkungen gibt!
Zurück zur Musiker-Übersicht - Anfangsbuchstabe R

Eeco Rijken Rapp

Eeco Rijken Rapp lebt im niederländischen Apeldoorn. Er begann mit 8 Jahren mit dem Klavierspiel. Wie so viele vor und nach ihm erlernte er die Kunst auf den 88 Tasten zuerst anhand der klassischen Klaviermusik. Mit 16 Jahren entdeckte er dann, dass sein Piano auch den Jazz beherrschte.

Der bekannte holländische Jazzpianist Rob Agerbeek lehrte Rapp dann alles rund um den Boogie Woogie. Moderne Zeiten, moderne Vermarktungskanäle: Die Karriere kam so richtig in Schwung mit dem ersten Video-Upload bei Youtube im Jahr 2006. Seitdem hat Eeco Rijken Rapp auf vielen Festivals überall in Europa das Publikum begeistert, unter anderem gemeinsam mit Axel Zwingenberger, Jean-Pierre Bertrand, Jean-Paul Amouroux, Julian Philips, Don Washington, Renaud Patigny, Jörg Hegemann und Anke Angel.

Mit dem deutschen Schlagzeuger David Herzel gründete er das Boogie-Duo "Boogielicious" und im Jahr 2007 resultierte aus dieser Verbindung eine erste gemeinsame, gleichnamige CD.

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!