Zurück zur Musiker-Übersicht - Anfangsbuchstabe S

Martijn Schok

Der Name Martijn Schok ist Synonym für fetzigen Boogie Woogie. Der Stil des Pianisten aus den Niederlanden ist geprägt von einer kräftigen Portion Swing, fetten Grooves und beeindruckender Virtuosität.

Martijn betrachtet die Gelegenheit dem Publikum seinen Lieblingsmusikstil in seiner ihm eigenen Weise zu präsentieren als große Ehre. Dank seiner glühenden Passion für den Boogie Woogie gelingt es Martijn die Klassiker des Boogie Woogies eindrucksvoll zu interpretieren. Wenn man in den Genuß eines Liveauftritts des Martijn Schok Boogie Woogie Trios kommt, kann man sich von der Dynamik auf der Bühne selbst überzeugen. Kein Zweifel, das ist Livemusik vom Feinsten. Die Eigenkompositionen des Trios bedienen sich auch Elementen des Jazz, bleiben aber stets unverkennbarer Boogie Woogie.

Alles in allem ist das Repertoire erfrischend und unwiderstehlich. Nicht verwunderlich, daß das Trio schon auf zahllosen Festivals und Events bejubelt wurde, wie zum Beispiel dem North Sea Jazz Festival und dem New Orleans Jazz Festival. Seit einigen Jahren organisiert Schok selbst ein Festival, zu dem es ihm regelmäßig im frühen Frühjahr gelingt, die Topleute der Szene in die Niederlande zu locken - das International Boogie Woogie Festival Holland. Als Begleitmaterial erscheint dann einige Zeit später jedes Mal eine DVD zum Festival mit allen Höhepunkten.

Das Trio hat sich einen Platz in den internationalen Top 10 der Boogie Woogie Musiker verdient und macht Musik, die so lebendig klingt, wie sie klingen soll.

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Konzerte in der Vergangenheit

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!