Zurück zur Musiker-Übersicht - Anfangsbuchstabe S

Georg Schroeter

Georg Schroeter ist einer der bekanntesten Boogie-Woogie und Rock-Interpreten im norddeutschen Raum. Die charmante und sympathische Ausstrahlung des Musikers, die lange Bühnenerfahrung und musikalische Professionalität, machen den Erfolg von Georg Schroeter aus. Der Kieler tritt gelegentlich auch mit anderen Virtuosen an mehreren Klavieren auf. Diese freundschaftlichen "Battles" (Musikschlachten), in denen die Tasten nicht nur mit den Fingerkuppen, sondern auch mit Kinn und Stiefeln bearbeitet werden, zählen zu den Höhepunkten der in den warmen Jahreszeiten beliebten Freilicht-Festivals. Im Gegensatz dazu bringt Schroeter im Zusammenspiel mit Marc Breitfelder eher seine lyrische Seite in den Vordergrund. Wobei er mit feinem Gespür die dynamische Kraft der Interaktion mit der scheinbar unterlegenen Mundharmonika auslotet. Im klassischen langsamen Blues kann man nicht nur Schroeters rauchige Stimme genießen, sondern ist ergriffen von der Erdigkeit und Trauer, die sich in getragenen Mollakkorden des Dialoges Klavier - Mundharmonika manifestieren. Gospel, Jazz, Soul, Country und Blues sind die Stilrichtungen, die Georg Schroeter immer wieder in sein virtuoses Spiel einbindet. Neben seinen vielen Solo-Auftritten ist er mit namhaften Musikern in verschiedenen Formationen auf den Bühnen präsent. Nicht nur hierzulande und im europäischen Ausland, sondern auch in den Vereinigten Staaten, wo er inzwischen mit dem amtierenden Europameister auf der Mundharmonika Marc Breitfelder Ehrenmitglied der Low Country Blues Society Charlston, South Carolina geworden ist. Es spielt u. a. zusammen mit dem Urgestein der Popmusik und Beatles-Entdecker Tony Sheridan, mit der Hamburger Blueslegende Abi Wallenstein, Albie Donnelly, sowie Joja Wendt und CC-The Boogie Man. Europaweit ist er auch mit dem Piano Boogie Quartett unterwegs!

Seit Oktober 2011 gibt´s Georg Schroeter und Marc Breitfelder auch als App für Apple und Android Smartphones...

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Konzerte in der Vergangenheit

Hinweis: Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!